Kassenärztliche Leistungen

  • Kindervorsorgeuntersuchungen U2-U11
  • Jugendvorsorgeuntersuchungen J1 und J2
  • Jugendarbeitsschutzuntersuchung
  • Sporttauglichkeitsuntersuchung
  • Impfberatung und Impfungen
  • Hüftultraschall zur U3
  • Laboruntersuchungen
  • Allergietestungen
  • Hyposensibilisierungen bei Allergien
  • EKG
  • Lungenfunktionsuntersuchung (Spirometrie)
  • Hörtest
  • Sehtest
  • Ultraschall (Bauchorgane, Nieren, Säuglingshüften)

Die neuen Vorsorgeuntersuchungen U10 (7-8 Jahre), U11 (9-10 Jahre)  und J2 (15-16 Jahre) sind keine reguläre Kassenleistung. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse  oder bei unserem Praxisteam, ob die Kosten von Ihrer Krankenkasse übernommen werden. Die Terminvereinbarung sollte auf jeden Fall persönlich und nicht telefonisch erfolgen, damit wir Ihnen erforderliche Unterlagen und Informationen mitgeben können.


Traditionelle Chinesische Medizin und Akupunktur bei Kindern

TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) gehört zu den ältesten Heilverfahren, die wir kennen und die bis heute in China und zunehmend auch in der westlichen Welt mit Erfolg angewendet wird. Dazu gehören z.B. die chinesische Phytotherapie, die Tuina-Massage, Qi-Gong, Diätetik und natürlich die Akupunktur.
Sie wird angewendet bei

  • Kopfschmerzen
  • Bauschmerzen und Verdauungsbeschwerden
  • Rückenschmerzen und Muskelverspannungen
  • Rheuma
  • Asthma bronchiale
  • Heuschnupfen
  • Allergien
  • Neurodermitis
  • Infektanfälligkeit
  • Dreimonatskoliken
  • ADHS
  • psychosomatische Beschwerden

HINWEIS: Für die schmerzlose Behandlung von Kindern steht ein Akupunkturlaser zur Verfügung.

Homöopathie bei Kindern

Begründer der Homöopathie ist Samuel Hahnemann (1755 bis 1843).

Die Homöopathie regt die Selbstheilungskräfte des Körpers an, sie ist somit aktive Hilfe zur Selbsthilfe des Körpers.

Das Grundprinzip der Homöopathie ist die Behandlung von Krankheiten nach dem Ähnlichkeitsprinzip. Die homöopathische Arznei, einem Gesunden verabreicht, würde bestimmte Symptome bzw. Krankheitszustände auslösen. Ähnliche Symptome beim Kranken können aber mit genau dieser Arznei geheilt werden.

Die Homöopathie lässt sich bei den unterschiedlichsten Krankheitsbildern anwenden. Im Rahmen unserer normalen Sprechstunde kommen homöopathische Mittel unter Einbezug schulmedizinischer Therapien im Sinne eines integrativen, ganzheitlichen Therapiekonzeptes  zum Einsatz.

Bei chronischen Erkrankungen ist in der Regel eine sogenannte Erstanamnese unter Berücksichtigung aller körperlichen und seelischen Symptome eines Patienten erforderlich. Die Erstanamnese dauert ca. 1-1,5 Stunden. Die Kosten werden von einigen gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Weitere Informationen zur Homöopathie und Kostenübernahme finden Sie beim Zentralverein homöopathischer Ärzte:


https://www.dzvhae.de